Cyberschutz für Unternehmen

Gerade im geschäftlichen Bereich, in dem wir mit hochsensiblen Daten arbeiten, ist eine Cyber-Versicherung Goldwert. Cyber-Kriminelle unterscheiden nicht mehr zwischen große und kleine Unternehmen, mittlerweile hacken sie jedes Unternehmen und verschlüsseln die Daten und verlangen Lösegeld oder sie klauen interne Kundendaten und verkaufen diese weiter. Ohne Cyber-Versicherung können die finanziellen Schäden ins unermessliche steigen.+

Die gewerbliche Cyber-Versicherung beinhaltet eine Cyber-Eigenschadendeckung, eine Cyber-Haftpflichtversicherung plus Schutz bei einer Cyber-Betriebsunterbrechung. Zu diesem Schutz können Sie optional noch die Police um die Betriebsunterbrechung bei Cloud-Ausfällen oder technische Problemen, Cyber-Betrug, Vertragsstrafen bei verzögerter Leistungserbringung sowie E-Discovery hinzuwählen.

Unternehmensbranchen

Die Cyber-Versicherung ist für jede Unternehmensbranche geeignet, jedoch gibt es für die folgenden Branchen ein speziell auf die Anforderungen abgestimmtes Versicherungskonzept.

Cyberschutz für Hersteller

Warum Cyberschutz in der Herstellung?
Erfahren Sie hier mehr

Cyberschutz für den Handel

Warum Cyberschutz im Handel?
Erfahren Sie hier mehr

Cyberschutz für die Baubranche

Warum Cyberschutz in der Baubranche?
Erfahren Sie hier mehr

Cyberschutz für das Gesundheitswesen / Ärzte

Warum Cyberschutz im Gesundheitswesen / Ärzte?
Erfahren Sie hier mehr

Sie erhalten Ihr persönliches Angebot innerhalb von 15 Minuten! (werktags zwischen 09.00 und 17.00 Uhr)

Sie haben noch mehr Fragen und suchen antworten? Dann schauen Sie auf unserer FAQ-Seite vorbei!

Schadensbeispiele

Schutz bei Hackerangriffen

Fall: Ihr/e Mitarbeiter/in öffnet aus versehen einen E-Mail-Anhang mit einem Trojaner, oder durch Benutzung zu schwacher Passwörter gelingt es einer Schadsoftware sich Zugriff auf Ihr Computersystem zu verschaffen – beide Angriffe haben fatale Auswirkungen. Ihre kompletten Dateien auf dem Computer werden verschlüsselt oder Ihr Server wird so manipulieren, dass alle Ihre Kunden eine Spam-E-Mail von Ihnen erhalten. 

Lösung: Die Cyber-Versicherung unterstützt Sie bei der Schadenbekämpfung. Die IT-Spezialisten helfen den Trojaner unschädlich zu machen, die Daten werden wieder hergestellt, sorgen für eine Sicherheitsrichtlinie überdies übernehmen sie die gesamten Kosten.

Schutz bei Datenmissbrauch

Fall: Durch einen Cyberangriff wurden von Ihrem Unternehmen personenbezogenen Daten gehackt. Die Gefahr ist, dass der Hacker alle betriebliche Daten aus Ihrem System löscht oder er gelangt von Ihrem System auch in das System Ihres Kunden. Des Weiteren kann er die Daten auslesen und weiterverwendet, wenn Sie z.B. von Ihren Kunden die Kontodaten gespeichert haben.

Lösung: Die Versicherung hilft Ihnen bei der Erfassung von Beweisen durch Ermittlungs- und Analysetechniken (IT-Forensik) die vor Gericht verwertbar sind, beschafft Ihnen Rechtsberatung und kommt für die gesamten Kosten auf.

Schutz bei DoS-Attacken

Fall: Bei einer Denial-of-Service-Attacke handelt es sich um einen Angriff auf einen Webserver. Der Server wird durch massenhafte Anfragen regelrecht lahm gelegt. Die Internetseite ist für User schlecht oder gar nicht mehr zu erreichen. Das schadet dem Image des Unternehmens. 

Lösung: Die Versicherung leitet Gegenmaßnahmen ein um den Datenfluss zu analysieren und zu filtern. Dadurch werden die falschen von den richtigen Anfragen gefiltert und Schritt für Schritt kehrt Normalität ein.

Hilfe bei Diebstahl von Firmen-Hardware

Fall: Ihrer/m Mitarbeiter/in wurde unterwegs der Arbeitslaptop gestohlen. Auf dem Laptop befanden sich Unternehmensdaten, sowie vertrauliche Finanzdaten von Kunden. Sie sind verpflichtet Ihren Kunden den Diebstahl mitzuteilen, des Weiteren sollten Sie sich einen guten Rechtsbeistand besorgen, der sich gut in den Richtlinien auskennt. 

Lösung: Die Versicherung übernimmt alle Kosten die durch den Schaden entstanden sind und wehrt Schadenersatzansprüche gegen Sie ab.

Unsachgemäße Bedienfehler

Fall: Ihr/e Mitarbeiter/in versendet aus versehen vertrauliche firmeninterne Dateien per E-Mail. Sie sind gesetzlich zur Meldung verpflichtet. Oder einer Ihrer Mitarbeiter löscht versehentlich eine wichtige Datei.

Lösung: Die Versicherung vermittelt Sie an einen speziellen Rechtsanwalt und übernimmt die Wiederherstellungskosten der gelöschten Datei. 

Hilfe bei Manipulation Ihres Kartensystems

Fall: Für die Bezahlung Ihrer Ware benutzen Sie täglich einen Kartenleser. Ein Hacker manipuliert Ihr Gerät so, dass er Zugriff auf alle Kredit- und Bankkartendaten erhält. Sie erleiden einen enormen finanziellen Schaden.

Lösung: Die Versicherung kommt für den Schaden auf und hilft Ihnen Ihr Unternehmen wieder ins richtige Licht zu rücken.

Die Leistungen im Detail zum Downloaden

Versicherungsbedingungen zum Downloaden

Ablaufplan bei einem Cyberangriff

Schritt 1 aus der Cyberkrise

Die HISCOX Soforthilfe
Sie erhalten einen Krisenmanagement-Coach, der Ihnen beratend zur Seite steht.

Schritt 2 aus der Cyberkrise

Analyse der IT-Forensik
Ein IT-Forensiker-Team nimmt Stellung bei Ihnen im Unternehmen auf.

Schritt 3 aus der Cyberkrise

Anzeige des Datenschutz-Verstosses
Sie werden mit einer kompetenten Anwaltskanzlei zusammengebracht, die sich auf Datenschutz spezialisiert haben.

Schritt 4 aus der Cyberkrise

Unterstützung in der Kommunikation
Kommunikationsexperten helfen Ihnen, wie Sie den Cyber-Angriff intern und extern am besten kommunizieren.

Schritt 5 aus der Cyberkrise

Wiederherstellung der Daten
Mit Hilfe der IT-Spezialisten wird nach bestehenden Daten gesucht und die verschlüsselten Daten wieder hergestellt.

Gesamtpaket Hiscox Cyberclear

Versicherungsschutz mit umfassenden Assistance-Leistungen

Unverbindliche Prämienanfrage

Sie möchten sich gerne ein unverbindliches Angebot für eine Cyber-Versicherung Ihres Unternehmen erstellen lassen? Gerne dürfen Sie die nachfolgenden Felder ausfüllen und uns zukommen lassen. Sie erhalten Ihr persönliches Angebot innerhalb von 15 Minuten (werktags zwischen 09.00 und 17.00 Uhr)! Wenn Sie einen Jahresnettoumsatz über 1,1 Mio. € haben, dann senden Sie uns gerne eine E-Mail an info@hwi-cyberschutz.de oder rufen Sie uns unter 07254 – 9583170 an.

Prämienberechnung

Wählen Sie Ihren Jahresnettoumsatz und die gewünschte Versicherungssumme (für Umsatzsummen über 1.000.000 € senden Sie uns eine separate Anfrage)

Selbstbeteiligung

Es gilt ein monetärer Selbstbeteiligung von € 1.000 je Versicherungsfall.

Bei einer Cyber-Betriebsunterbrechung gilt ein zeitlicher Selbstbehalt von 12 Stunden je Versicherungsfall und eine Haftzeit von 6 Monaten. Wenn mindestens 80% der Mitarbeiter das angebotene Cyber-Training bestanden haben, reduziert sich der monetäre Selbstbehalt um 25%

Tätigkeitsbereich des Versicherungsnehmers

Bitte wählen Sie Ihre Tätigkeit aus der obenstehenden Liste aus. Sollte keine der genannten Tätigkeiten Ihren Beruf korrekt beschreiben, fügen Sie bitte in dem Feld unterhalb einen passenden Begriff ein

Beginn des Vertrages

Zahlungsperiode

Sie können die Versicherungsprämie entweder jährlich (zu Beginn der Versicherungsperiode), halbjährlich, vierteljährlich oder monatlich bezahlen. Für die die halbjährliche, vierteljährliche bzw monatliche Zahlung fällt eine Bearbeitungsgebühr von 2%, 3%, bzw 4% auf die Jahresnettoprämie an

Angaben zum Unternehmen

Die wichtigsten Fragen zur gewerblichen Cyber-Versicherung!

Wie jede Versicherung schützt auch diese Sie vor Schäden die speziell durch Cyber-Kriminalität entstehen und übernimmt die daraus entstehenden finanzielle Kosten. Sobald Sie mit Ihrem Unternehmen angebotene Internetdienstleistungen wie z.B. E-Mail oder World Wide Web benutzen, können Sie Opfer eines Cyber-Angriffes werden.

Unabhängig der Branche und der Größe des Unternehmens, können Sie Opfer einer zielgerichteten oder nicht-zielgerichteten Cyber-Attacken werden. Gerade bei kleiner Unternehmen kann die IT-Sicherheit einige Lücken aufweisen und so den Hackern ungewünscht Zugriff auf sensible Daten gewähren. Aber auch die großen Unternehmen mit einer speziellen IT-Abteilung sind davon nicht ausgeschlossen. Ihnen fehlen oftmals die nötigen Fähigkeiten und eine schnelle Reaktion, um einen Cyber-Angriff ab zu währen.

Folgende Schäden werden durch die Versicherung übernommen.

  • Netzwerksicherheitsverletzung
  • Missbrauch von Daten
  • Bedienfehler
  • Cyber-Erpressung

Schäden die vorsätzlich oder durch wissentliche Pflichtverletzung begannen werden, sind nicht versichert (Schutz besteht weiterhin bei Schäden, die ein Mitarbeiter vorsätzlich oder wissentlich einem anderen Versicherten zufügt). Des Weiteren besteht kein Versicherungsschutz bei Schäden die die Störung der öffentlichen oder privaten Infrastruktur (Strom- und Wasserversorgung) betreffen.

Der Versicherungsbeitrag wird nach Ihrem Nettoumsatz der letzten 12 Monate, die Höhe der Versicherungssumme und die mögliche optionalen Leistungen berechnet. 

Bereits ab 20,80€ im Monat (zzgl. VSt.) abschließbar.

Lassen Sie sich gerne Ihren maßgeschneiderten Beitrag online berechnen!

Sie können die Cyber-Versicherung ganz bequem online abschließen.

Die gewerbliche Cyber-Versicherungen ab

Welche Schäden sind nicht versicherbar?

Wegen vorsätzlicher Schadenverursachung oder wissentlichen Abweichens von Gesetz, Vorschrift oder Anweisung des Auftraggebers durch einen Versicherten. Vom Versicherungsschutz umfasst bleiben Schäden, die ein Mitarbeiter einem anderen Versicherten vorsätzlich oder wissentlich zufügt. 

Bei Schäden aufgrund von Krieg, Invasion, Bürgerkrieg, Aufstand, Revolution, Aufruhr sowie militärischer oder anderer Formen der gewaltsamen Machtergreifung.

Wegen Schäden aufgrund einer Störung oder einem Ausfall der öffentlichen oder privaten Infrastruktur. Dazu gehören Strom- und Wasserversorgung, Netzstrukturen (Telefon-, Internet- oder Festnetze), Domain Name Systeme und alle vergleichbaren privaten Einrichtungen oder Einrichtungen der Gebietskörperschaften oder wesentlicher Teile (Stadtteile, Gemeinden, Städte oder Kreise).

Wegen Schäden im Zusammenhang mit dem Rückruf eigener oder fremder Produkte oder Dienstleistungen.

Wegen Schäden bei Vertragsstrafen, soweit diese nicht ausdrücklich mitversichert sind.

Wegen Schäden infolge der Organisation oder des Ausrichten von Preisausschrieben, Lotterien, Auslobungen oder sonstige Glückspiele.

Wegen Schäden infolge jedweder Form des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren, Rohstoffen, Derivaten, Devisen, Anleihen oder vergleichbaren Wertanlagen.

Wenn Versicherte mit Kenntnis oder infolge fahrlässig fehlender Kenntnis eines Repräsentanten personenbezogene Daten rechtwidrig erfassen.

Ansprüche aufgrund von Patentrechtsverletzungen oder Schäden aus dem Verlust der Patentierbarkeit sowie Kartellrechtsverletzungen.

Im Zusammenhang mit hoheitlichen Eingriffen, einschließlich Beschlagnahme, Verstaatlichung, Zerstörung oder anderweitiger Maßnahmen einer Behörde oder sonstigen staatlichen Einrichtungen.

Wenn es sich um gesetzliche oder vertragliche Ansprüche handelt: 

  • auf Erfüllung von Verträgen, Garantiezusagen, Nacherfüllung, aus Selbstvornahme, Rücktritt, Minderung auf Schadenersatz statt der Leistung;
  • wegen Schäden, die verursacht werden, um die Nacherfüllung durchführen zu können;
  • wegen des Ausfalls der Nutzung des Vertragsgegenstandes oder wegen des Ausbleibens des mit der Vertragsleistung geschuldeten Erfolges;
  • auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen im Vertrauen auf ordnungsgemäße Vertragserfüllung;
  • auf Ersatz von Vermögensschäden wegen Verzögerung der Leistung;
  • wegen anderer an die Stelle der Erfüllung tretender Ersatzleistungen.

In der Haftpflicht besteht kein Versicherungsschutz aus einer Produkthaftung durch von Versicherten in den Verkehr gebrachte Produkte oder Dienstleistungen.

Kein Versicherungsschutz für Ansprüche der Versicherten gegeneinander.

Umfasst bleiben Ansprüche von Mitarbeitern gegen einen Versicherten aufgrund einer Datenrechtsverletzung, die ihn selbst betrifft.

Sie haben Fragen oder Wünsche?

Gerne sind wir täglich (auch Sa. und So.) von 09.00 bis 22.00 Uhr telefonisch unter 07254 – 9583170 für Sie erreichbar oder senden Sie uns einfach eine E-Mail unter info@hwi-cyberschutz.de.

Schadenbeispiel Firma "Elohr"